Aktuelles

Das Leben ist für uns alle ein Stück komplizierter geworden: Corona macht uns zu schaffen. Leider macht das Virus auch nicht Halt vor Einrichtungen, Wohnheimen und Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Viele müssen daheim bleiben, da sie zur Risikogruppe gehören oder die Abstands- und Hygieneregeln zu ungewöhnlichen Zeitplänen führen.  Die Tagesstruktur wird aufgelöst, die Kommunikation mit Anderen ist gestört oder kommt ganz zum Erliegen – die Folgen sind Langeweile und Einsamkeit bis hin zu Verwahrlosung und Depressionen. Ein strenger Lockdown, wie er für die Zeit nach Weihnachten vorgeschlagen wird, wird diese Lage noch verschärfen. 

Hie und da aber gibt es kleine Lichtblicke: Tanzworkshops und Gymnastikübungen über Zoom, Förderkurse über Skype, Spaziergänge in kleinem Kreis, nachbarschaftliche Hilfen, Unterstützung und Einweisung bei digitalen Spielen und vieles mehr. Sie geben dem Einzelnen Hoffnung und Zuversicht und nicht zuletzt menschliche Nähe!
Diese kleinen Initiativen möchte die Stiftung HandicapAid in diesen Tagen mit der Aktion Lichtblick fördern und wir laden dazu ein, eigene Projekte zur Förderung einzureichen.

Wir fördern insbesondere Betreuungskosten, Unterricht (z.B. in sozialen Medien), Trainer und Raummieten, Lern- und Spielmaterialien, ggf. auch Fahrtkosten und Verpflegung.

Dafür benötigen wir eine Beschreibung des Projektes, Strategie und Zielsetzung und eine Übersicht über die Kosten per Post bis zum 31. Januar 2020 an die Stiftung HandicapAid (Cretzschmarstr. 14, 60487 Frankfurt). Fragen gerne an stiftung@HandicapAid.de.

Da die Stiftung nur ein begrenztes Budget hat, wird eine Jury über die Vergabe der Mittel entscheiden. 

Wir freuen uns auch über Spenden – jeder Betrag ist willkommen und hilft bei der Umsetzung einer Aktion !! Ihr könnt ganz leicht mit ein paar Klicks über https://www.betterplace.org/de/projects/71787-hilfe-fuer-menschen-mit-handicap-in-corona-zeiten stiften oder aber direkt: HandicapAid, IBAN DE90 5005 0201 02004850 08 (Frankfurter Sparkasse)